Transparenz und Opazität im Dialog

The Moths 2

Transparence of Opaqueness

Transparenz ist ein zentrales Konzept meiner Arbeit, das ich in Begleitung der Poesie weiterentwickle.
Transparenz und Opazität im Dialog.
Sprache der Bilder und Klang der Wörter im Dialog.
Wie kommen Poesie und Bildende Kunst ins Gespräch ?
Welche Veränderungen bewirkt es im künstlerischen Schaffensprozess?

Ein Wort, ein Satz, eine unerwartete Wörterkombination lösen einen Strich, eine Textur, eine Bewegung bei mir aus. Poesie gibt mir Mut etwas Neues zu erforschen, sie befreit meinen Geist, erweitert meine Welt.
Ich pinne die Wörter der Dichter an die Wände und lasse meine Antennen in die weite Ferne schweifen bis ich zum Schaffen getrieben werde. So wird der Schaffensprozess nicht bewusst ausgelöst.
Wörter werden als kreatives Potential benutzt, aus denen dann Bilder werden, die das Unterbewusste ausdehnen : my deep dive into my own mind will begin.*
Die Texte werden sich dann in die Arbeit einnisten, wie das Garn in den Organza genäht wird.

* Virginia Woolf

Répondre

Entrez vos coordonnées ci-dessous ou cliquez sur une icône pour vous connecter:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l’aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion /  Changer )

Photo Google

Vous commentez à l’aide de votre compte Google. Déconnexion /  Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l’aide de votre compte Twitter. Déconnexion /  Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l’aide de votre compte Facebook. Déconnexion /  Changer )

Connexion à %s